Unsere Partnerschule in Tansania

Im Jahr 1990 reiste die Schulleiterin Heidrun Schmid-Salzer zum ersten Mal in den Südwesten des ostafrikanische Landes Tansania. Mittlerweile haben sich vielfältige Kontakte ergeben, darunter auch zu einer Grundschule in Tandala*. Schnell kam die Idee auf, mit einer Briefpartnerschaft zu beginnen. Seit 2010 tauschen sich nun Kinder der  Uhland-Grundschule mit Kindern der Grundschule in Tandala über allerlei Themen aus.  Sie nutzen die Fremdsprache Englisch zur Kommunikation mit Kindern in einem uns fremden Land.  Beide Seiten berichten von ihren Familien, Hobbys und Lebensbedingungen.  So haben wir erfahren, dass die Grundschule in Tansania 7 Jahre dauert und mit einer nationalen Prüfung abgeschlossen wird. Gut 400 Kinder werden in Tandala in 7 Klassen und einer Vorschulklasse unterrichtet. Je nach Einschulungsjahrgang sind 40 – 60 Kinder in einer Klasse. Die Schulen verfügen nur über ein bescheidenes Budget zur Anschaffung von Schulmaterial. Nicht selten müssen sich 5 Kinder ein Schulbuch teilen. Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten deshalb ein großes Maisfeld. Was sie nicht selbst verbrauchen, wird verkauft um Schulmaterial anschaffen zu können.    

Wer nach der siebenjährigen Grundschule die nationale Abschlussprüfung bestanden hat, bringt die formale Voraussetzung für den Besuch der vierjährigen Sekundarschule mit. Im Schuljahr 2018 haben Dank der Feriencamps, in denen die Siebtklässler in den Ferien drei Wochen lang intensiv von ihren Lehrerinnen und Lehrern auf die Abschlussprüfung vorbereitet werden, alle Kinder bestanden.

*Tandala liegt im Makete-District am ostafrikanischen Grabenbruch in den Livingstone-Bergen auf 2000 m Höhe. Der kleine Ort verfügt über eine gute Infrastruktur.